Sie befinden sich hier:Home » Aktuelles » Kreative aus der Metropolregion Rhein Neckar nutzen Crowdfunding für neue Projekte

Kreative aus der Metropolregion Rhein Neckar nutzen Crowdfunding für neue Projekte

Für 10 € die Erwähnung im Abspann eines Extremsportfilms, für 20 € ein Buch mit Autogramm, 300 € und man spielt in einem Werbetrailer mit, 600 € und es gibt eine Veranstaltung mit einer bekannten Suchberaterin oder 1000€ und es gibt Produktplacement und Pressemeldungen.  Die kreativen Vergütungen beim Crowdfunding sind unendlich.

Oft scheitern kreative Projekte  an der Finanzierung. Da helfen verschiedene Internet-Plattformen mit Crowdfunding.  Auch in der Metropolregion Rhein Neckar nutzten Kreative die Möglichkeit der Finanzierung von Projekten. Crowdfunding oder Schwarmfinanzierung ist eine Form der Finanzierung. Projekte können zum Beispiel auf www.pling.de vorgestellt werden und die Internetnutzer finanzieren diese in einem bestimmten Zeitraum mit einer individuellen Summe gegen eine kreative Vergütung.  Zur Zeit suchen drei Kreative aus Ludwigshafen, Nußloch und Bensheim auf www.pling .de  Unterstützung für Projekte, die zum Teil auch einen karitativen Hintergrund haben.

ZUM ZDF BERICHT

 

Marlies Wank aus Bensheim ist Suchtberaterin und hat Niko(tin) und Alko(hol) geschaffen, um schon Kinder und Jugendliche über die Gefahren der beiden aufzuklären. Das aber nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern auf freundliche und lustige Weise. Das  Projekt www.genuss-gegen-sucht.de  gehört zur Europäischen Aktion gegen Drogen (EAD). Nun werden die europaweit zehn besten Geschichten bewertet und weiter von der Europäischen Union gefördert. Marlis Wank sucht darum auf www.pling.de Mittel für die Produktion eines englischsprachigen Videos. Mit der Entscheidung der Europäischen Kommission für das Projekt von Marlies Wank würde langfristig die Suchtprävention für Kinder und Jugendliche gesichert.

MEHR ZUM PROJEKT VON MARLIS WANK

Ralf Biebeler und Brian Morrison von Pionierfilm aus Ludwigshafen unterstützen den Hirschberger Extremsportler Stefan Schlegel. Pionierfilm begleitet Stefan Schlegel beim  härtesten Ausdauerradrennen der Welt, dem Race Across America In weniger als 12 Tagen fahren eine Handvoll Radfahrer von der Westküste der USA zur Ostküste – alles auf dem Fahrrad, jeden Tag mindestens 400 Kilometer bei maximal zwei Stunden Schlaf. Das Team fährt nicht nur für den persönlichen Sieg, sondern auch, um zu helfen und andere Menschen zu unterstützen. Jeder gefahrene Kilometer  wird für 15 € „ verkauft“ und kommt direkt den „ Kindern unterm Regenbogen“  von Radio Regenbogen, dem Radio für Baden aus Mannheim zu Gute.

MEHR ZUM PROJEKT PINONIERFILM

Ralph Llewellyn aus Nußloch sucht Unterstützer und Testleser für seinen neuen Roman „ Alex-Baxtor“. Alex Baxtor, ein neuer Held, der eigentlich keiner sein möchte. Arrogant, analytisch, ansteckend ehrlich mit ungeschminkter Sprache, wühlt er sich durch den menschlichen Abschaum von Psychopathen. Das besondere an dem Projekt ist, dass die Leser die Figur und seine Umgebung mit erschaffen. Eine besondere Chance bietet sich daher für Designer und andere Kreative. Für Unternehmen kann es eine völlig neue Möglichkeit sein Produkte bewerben.

 MEHR ZUM PROJEKT ALEX BAXTOR

Über den Autor

Regionales Markteting

Siegfried Probst ist Betriebswirt für E-Business und Management aus Wiesloch

Anzahl der Einträge : 51

Antworten

Copyright ©1999-2012 Kraichgau-Magazin

Zum Seitenanfang